Die LESSING-AKADEMIE ist ein eingetragener Verein, der gemeinnützigen Zwecken dient: wissenschaftlichen, kulturellen, völkerverbindenden - an erster Stelle der Erforschung von Werk und Leben Lessings und seiner Zeit, der Aufklärungsepoche.

Gefördert wird die Akademie vom Land Niedersachsen, der Stadt und dem Landkreis Wolfenbüttel. Sie arbeitet mit vergleichbaren Einrichtungen wie dem Lessing-Museum in Kamenz, der Lessing-Society in Memphis oder der in Wolfenbüttel angesiedelten Deutschen Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts zusammen. Sie ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Literarischer  Gesellschaften (ALG). Gemeinsam mit der Braunschweigischen Stiftung vergibt sie im zweijährigen Turnus den Lessing-Preis für Kritik.

Ihren Sitz hat die Lessing-Akademie an historischer Stätte in der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, im Meißnerhaus am Schloßplatz, dort also, wo Lessing von 1776-77 das wohl glücklichste Jahr seines Lebens verbracht hat. Obwohl die Lessing-Akademie, über das freundlich gewährte Gastrecht hinaus, eine enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Abteilungen der Herzog August Bibliothek pflegt, wahrt sie doch ihre institutionelle und programmatische Eigenständigkeit.

Joomla templates by a4joomla